Mond

zurück zur Startseite

Der Erdmond ist unser natürlicher Satellit. Da er der nächste Himmelskörper ist, wurde er nicht nur bereits mehrfach von Menschen betreten, sondern er ist auch das am besten untersuchte außerirdische Objekt.

Bereits mit dem Fernglas werden die mit bloßem Auge erkennbaren Formationen sehr gut aufgelöst. Details zu erfassen ist mit dem Teleskop kein Problem.

Seine scheinbare Größe ist etwas größer als die Sonnenscheibe. Dadurch kann es bei der totalen Sonnenfinsternis für wenige Minuten zur völligen Abdeckung kommen.

Mondfinsternisse treten bei Eintritt des Mondes in den Erdschattens auf. Sie können länger als 1,5 h dauern.

Je nach Standort des Betrachters gibt es partielle Sonnen- und Mondfinsternisse.

zurück zur Startseite